10 Jahre Tilgungsfrist für Eintragungen in der Führerscheinakte

Sie sind hier:/10 Jahre Tilgungsfrist für Eintragungen in der Führerscheinakte

10 Jahre Tilgungsfrist für Eintragungen in der Führerscheinakte

Für Eintragungen in der Führerscheinakte gilt eine Tilgungsfrist von maximal 10 Jahren. Das bedeutet, dass nach Ablauf der Tilgungsfrist von 10 Jahren eine Eintragung gelöscht werden muss. Ausnahmen gibt es aber, wenn eine Person gar keine Fahrerlaubnis hat. Hier kann sich der Beginn der Tilgungsfrist um bis zu 5 Jahre verlängern. Die Eintragung verschwindet dann erst nach 15 Jahren aus der Führerscheinakte. Siehe 15-jährige Wartezeit ohne neuerliche Erteilung einer Fahrerlaubnis.

Von | 2017-11-29T10:59:45+02:00 5. Oktober 2015 - 14:04|Kommentare deaktiviert für 10 Jahre Tilgungsfrist für Eintragungen in der Führerscheinakte

About the Author:

Christopher Schwarz ist Verkehrspsychologe und Geschäftsführer bei der DMB Science & Consulting GmbH (ehemals DMB Die MPU Berater GmbH). Seit 2018 ist er als Fachpsychologe für Verkehrspsychologie (BDP) zertifiziert.